Ganz persönlich geniesse ich am liebsten meinen Whisky in einem Society Glas, pur oder manchmal unter sorgfältiger Zugabe einiger Tropfen Wasser. Dies macht mit dem brandneuen Podcast der Society extrem viel Spass.

Neu: der Society Podcast

In diesem Podcast, welchen Sie einerseits unter whiskytalk.fireside.fm oder dann bei den meisten Streamingdiensten (Spotify, iTunes, Google Podcasts, Stitcher, Tuneln, iheartradio und einigen mehr) finden, sprechen spannende Menschen über die Herstellung von Whisky, über deren Orte und Geschichten. Ganz besonders sind die ersten 2 Folgen mit Pip Hills, dem Gründer der Society, welche live in den Vaults aufgezeichnet wurden. In Zukunft sollte jeden Monat eine neue Folge veröffentlicht werden.

Whisky und Food Pairing

Franz Scheurer, SMWS Mitglied in Australien, wiederum ist ein Meister darin, Whisky mit Essen zu kombinieren. Er arbeitet mit verschiedenen Köchen zusammen um die perfekten – und oft unerwarteten – Kombinationen zu finden. „Whisky hat, ähnlich wie Wein, ein ausgeprägtes Geschmacksprofil, und diese Aromen und Geschmäcker müssen entweder auf ähnliche Aromen und Geschmäcker abgestimmt werden oder dann einen deutlichen Kontrast bieten“, sagt er. „Zum Beispiel können Ingwernoten in Lebensmittel die Ingweraromen eines Whiskys der Kategorie würzig & süss widerspiegeln oder die fleischigen Noten kontrastieren – denken Sie da an Whiskys der Destillerie 76. Der grösste Unterschied zu Wein ist jedoch der hohe Alkoholgehalt im Whisky. Er ist von Natur aus süss und verträgt eher schwierige Aromen, zum Beispiel Chili oder Schokolade.“

Wenn es darum geht, die perfekte Harmonie zwischen Essen und Whisky zu finden, empfiehlt Franz den experimentellen Ansatz. „Nehmen Sie ein Gericht, degustieren Sie dieses mit möglichst vielen verschiedenen Whiskys bis Sie jenen gefunden haben, der für Sie harmonisch ist“, sagt er. „Dann kommt der wichtigste Teil – versuchen Sie sich einzuprägen, welche Aromen der Whisky und welche das Gericht haben und warum diese zusammen funktionieren. Diese Erfahrung können Sie beim nächsten Mal wieder für neue Harmonien einsetzen.“

Zum Aperitif passt der von Simon Schmidlin mit PTB.M01: Die Torffee kreierte Cocktail ideal. Dieser gehört natürlich auch zu jeder Sommerparty und lässt sich im Handumdrehen herstellen. Sie finden das Rezept hier und können das komplette Set mit Whisky, Dry Ginger und Cocktail Bitter gleich im Shop bestellen.

Als Hauptgang empfehle ich Ihnen das Fass Nr. 66.145: Hin und weg flambiert zu einem leicht gegrillten Poulet. Das Fleisch ist nicht zu schwer und die vollmundigen Noten von Ahornsirup und Marmelade mit einem Hauch Barbecue Sauce ergeben einen spannenden Kontrast.

Zum Dessert dann definitiv etwas der Kategorie würzig & süss wie Fass Nr. 113.19: Thymian und Banane. Dieser Whisky bietet eine faszinierende Palette von Aromen, die von Apfel- und Birnentarte zur süssen Chilischäfte bis Kampfer und gebackenen Bananen reichen. Nicht ganz Dessert in einem Glas, aber die perfekte Begleitung zu etwas Vanillepudding oder einem Cheese Cake.

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass es keine Regeln für das Kombinieren von Whisky und Essen gibt. Deswegen bleiben Sie offen und neugierig – einiges wird nach Wiederholung schreien, anderes eher nicht; aber der Spassfaktor ist enorm!

Ich wünsche Ihnen bei Ihren eigenen Experimenten viel Freude und geniessen Sie den Sommeranfang mit unseren vielfältigen und farbigen Whiskys.

Zum Wohl

Patric Lutz
SMWS Switzerland llc